Übergabe von Lastenfahrrädern

Übergabe von Lastenfahrrädern
AKTUELLES

Pressemitteilung vom 21. Februar 2022

Aktionsnetzwerk Zukunftsdörfer: Zweckverband fördert nachhaltige Mobilität durch Übergabe von Lastenfahrrädern Erkelenz.

Zwei moderne E-Lastenfahrräder, gebaut und hergestellt von der in Erkelenz ansässigen Firma Fahrradtechnik Kemper, wurden jetzt durch den Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler der Dorfgemeinschaft Wanlo zur Nutzung übergeben. Die Räder wurden aus Fördermitteln des Bundesmodellvorhabens „Unternehmen Revier“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz im Rahmen des Projekts „Aktionsnetzwerk Zukunftsdörfer“ finanziert. Das zweijährige Projekt wird in enger Zusammenarbeit mit den Bürger*innen der beteiligten Tagebauranddörfer durchgeführt.

„Mit dem Projekt ‚Aktionsnetzwerk Zukunftsdörfer‘ sollen Ansätze für alternative, klimaschonende und zukunftsorientierte Mobilitätsangebote aufgezeigt und Anreize zur Nutzung solcher neuen Mobilitätsformen in den Tagebauranddörfern geschaffen werden.“, so Verbandsvorsteher Dr. Gregor Bonin.

Neben dem Aufbau eines Netzwerks zwischen den Dörfern steht beim Projekt „Aktionsnetzwerk Zukunftsdörfer“ das Thema Nahmobilität im Vordergrund. Im Rahmen der Entwicklung des Rheinischen Reviers zu einer Modellregion für neue Mobilität sollen durch das Projekt interessante Lösungsansätze im Bereich der klimaschonenden (Nah-)Mobilität aufgezeigt, diskutiert und erste Schritte auch umgesetzt werden. Aufgrund ihrer Lage und sozialen Struktur sind die Tagebauranddörfer durch die räumlichen und wirtschaftlichen Veränderungen besonders vom Strukturwandel betroffen. Alte Verbindungen wurden unterbrochen, Grund- und Nahversorgungen sowie Ausbildungsstellen sind nicht mehr oder nur eingeschränkt in den einzelnen Dörfern vorhanden. Daher sind die Dorfbewohner*innen in besonderem Maße auf funktionierende Nahmobilitätsstrukturen angewiesen.

„Ich freue mich, dass wir die ersten Lastenräder an Wanlo übergeben können. Hier bestehen engagierte bürgerschaftliche Strukturen, die wir gerne unterstützen.“, sagt Zweckverbands-Geschäftsführer Volker Mielchen.

„Es ist ein weiterer belebender Baustein für die Bewohner der Tagebauranddörfer die gemeinschaftliche Zukunft anzugehen, Strukturen neu zu gestalten und aktiv voranzutreiben“ so Frank Licht, Sprecher des Koordinierungsgremiums Wanlo und Bernhard Rösgen, Vorstandsmitglied des Dorf Campus Wanlo e.V., welche die Lastenfahrräder stellvertretend für die Dorfgemeinschaft Wanlo entgegen nahmen.

Neben der Anschaffung von Lastenfahrrädern und der Etablierung einer Internetplattform www.zukunftsdoerfer.org wurden bereits mehrere Themen- und Vernetzungsabende mit den Dörfern durchgeführt. Der Zweckverband wird hierbei von dem Aachener Planungsbüro HJPplaner unterstützt, das im Bereich der „Nahmobilität“ spezialisiert ist und bereits zahlreiche Strukturwandel-Projekte mit Bürger*innenbeteiligung in der Region durchgeführt hat.

Übergabe der Lastenfahrräder Kemper an den Zweckverband Landfolge Garzweiler
Zweckverband übergibt Lastenfahrrad an den Dorf Campus Wanlo e.V. (v. re. n. li.: Frank Licht, Dorf Campus Wanlo e.V., Volker Mielchen, Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler, Bernhard Rösgen, Dorf Campus Wanlo e.V., Michael Kemper, Kemper Fahrradtechnik Erkelenz).

Der Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler

Der Verband wird von der Stadt Mönchengladbach, der Stadt Erkelenz, der Stadt Jüchen und der Landgemeinde Titz getragen. Das Unternehmen RWE Power AG und der Region Köln-Bonn e.V. gehören dem Zweckverband als beratende Mitglieder ohne Stimmrecht an. Das Verbandsgebiet liegt im Rheinischen Revier und umfasst rund 430 Quadratkilometer. Zentrale Aufgabe des Zweckverbandes ist die gemeinsame Entwicklung dieses Raumes unter Berücksichtigung des regionalen Strukturwandels. Strategische Grundlage ist die Raumentwicklungsperspektive, das so genannte „Drehbuch Tagebaufolge(n)landschaft Garzweiler“. Der Zweckverband bearbeitet die Themenfelder Landschaft, Gesellschaft, Wirtschaft, Städtebau und Infrastruktur. Darüber hinaus führt er die Abstimmung der gemeinsamen Planungen, die gemeinsame Weiterentwicklung der Perspektiven, die Qualitätssicherung, die Wahrnehmung der Aufgaben als weiterer Träger öffentlicher Belange in den gesetzlichen Planungsverfahren und die gemeinsame Flächenentwicklung und -bewirtschaftung durch. Verbandsvorsteher ist Dr. Gregor Bonin, Geschäftsführer ist Volker Mielchen.

www.landfolge.de

Kontakt:
Volker Mielchen, Geschäftsführer, Frank Heidemann, Öffentlichkeitsarbeit
Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler, In Kuckum 68a, 41812 Erkelenz
Telefon: 02164-70366-0, E-Mail: info@landfolge.de

About Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler