09. Juni 2021

GRÜNES BAND

„Hang zum Blühen“ wurde bei Naturspaziergang im „Grünem Band“ eingeweihtFOLGE Garzweiler

Am Mittwoch, den 9. Juni 2021, organisierte der Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler einen Naturspaziergang auf einer Grünfläche an der Grubenrandstraße in Jüchen. An diesem nahmen neben dem Verbandsvorsteher Dr. Gregor Bonin, dem Bürgermeister der Stadt Jüchen, Harald Zillikens und Geschäftsführer Volker Mielchen weitere Gäste aus Jüchen und dem Zweckverband teil. Der Leiter der Forschungsstelle Rekultivierung der RWE Power AG, Herr Gregor Eßer, erläuterte die durchgeführten Maßnahmen vor Ort. Besucher des Projekts fanden auf einer Tafel weiterführende Informationen, die zusammen mit einer Bank den aktuellen Endpunkt des Spaziergangs markiert. Rings um den Tagebau plant der Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler eine die Tagebauanrainerkommunen vernetzende Landschaftsentwicklung: Das 70 Kilometer lange „Grüne Band“. Zu diesem Band gehört auch der als „Hang zum Blühen“ umgestaltete Bereich südlich der A46. Er wurde als ein weiteres Teilstück in Kooperation mit RWE Power und der Stadt Jüchen fertig gestellt. Durch Pflegemaßnahmen auf der Fläche im sogenannten Sicherheitsstreifen des Tagebaus wurde die Biodiversität deutlich erhöht.

27. Mai 2021

6. VERBANDSVERSAMMLUNG

Verbandsversammlung beschließt engere Zusammenarbeit mit der Stadt Grevenbroich

Am Mittwoch, den 26. Mai 2021, fand die mittlerweile 6. Verbandsversammlung des Zweckverbands LANDFOLGE Garzweiler in der Erkelenzer Stadthalle statt. Die Sitzung wurde vom Vorsitzenden der Verbandsversammlung, Herrn Martin Heinen, geleitet. Die Intensivierung der Zusammenarbeit mit der Stadt Grevenbroich war ein zentrales Thema der Verbandsversammlung. Herr Bürgermeister Klaus Krützen stellte das Interesse der Stadt Grevenbroich persönlich dar. Als Tagebauanrainerkommune ist sie ebenfalls direkt vom Strukturwandel im Rheinischen Revier betroffen. Mit den östlichen Rekultivierungsbereichen, dem Bereich des Kohlebunkers und dem Kraftwerk Frimmersdorf bestehen direkte Zusammenhänge zum Tagebau Garzweiler. Wie sich im Sommer 2020 in der Planungswerkstatt „Leitbildentwicklung Innovation Valley“ erneut zeigte, gibt es eine Reihe von Themen und Projekten, bei denen die Entwicklungsziele und Projekte des Zweckverbands in einem größeren räumlichen Zusammenhang gedacht werden sollten. Die Verbandsversammlung befürwortet daher eine engere Kooperation. Es soll geprüft werden, wie die Schritte zu einem möglichen Beitritt der Stadt Grevenbroich zum Zweckverband im Jahr 2023 aussehen.

Visualisierung nördlicher Verlauf Grünes Band (LAND Germany GmbH 2019)

26. Februar 2021

INNOVATION VALLEY

Pressegespräch: Neue Leitentscheidung muss Ergebnisse der Leitbildentwicklung Innovation Valley widerspiegeln

Nach der Neukonstituierung der Verbandsversammlung gilt es nun, gemeinsam die gute Arbeit fortzusetzen und weiter zu intensivieren.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier:
Download Pressemitteilung

08. Februar 2021

GESAMTREGIONALES RADVERKEHRSKONZEPT

Webseite für das Gesamtregionale Radverkehrskonzept Rheinisches Revier veröffentlicht

Nach Erhalt des Förderbescheids für das Projekt des Gesamtregionalen Radverkehrskonzeptes für das Rheinische Revier konnte der Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler in seiner Rolle als koordinierende Institution des Projektes stellvertretend für das gesamte Rheinische Revier mit der Projektbearbeitung beginnen. Den Zuschlag für die fachplanerische Unterstützung des Zweckverbandes sowie der Kreise bzw. der Städteregion Aachen und der kreisfreien Stadt Mönchengladbach bei der Entwicklung des regionalen Radverkehrsnetzes hat das Stadt- und Verkehrsplanungsbüro Kaulen aus Aachen erhalten. Ein erster Workshop mit dem Lenkungskreis des Projektes, in dem, neben VertreterInnen der Kreise, auch VertreterInnen des Verkehrsministeriums des Landes NRW, der ZRR, des Zukunftsnetzes Mobilität NRW, Straßen.NRW sowie dem ADFC Landesverband NRW sind, konnte noch im Dezember 2020 stattfinden. Die Auftaktveranstaltung für die Kommunen des Rheinischen Reviers sowie weiteren relevanten Akteuren ist für Februar 2021 geplant. Zur Kommunikation des Projektes und der Veröffentlichung von (Zwischen-)Ergebnissen wurde nun durch den Zweckverband eine eigene Webseite unter der Domain https://www.radverkehrsrevier.de/ entwickelt. Hier finden Sie ab sofort alle relevanten Informationen für das Projekt. Die Seite wird im Laufe der Projektzeit durch eine Werbeagentur weiterentwickelt.  

Gesamtregionales Radverkehrskonzept; Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler

Grünes Band; Visualisierung; Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler Visualisierung nördlicher Verlauf Grünes Band (LAND Germany GmbH 2019)

01. Februar 2021

GRÜNES BAND

weiterqualifizierte Projektskizze „Grünes Band“ erhält den zweiten Stern durch die ZRR

In der Aufsichtsratssitzung der ZRR vom 18. Dezember 2020 hat die weiterqualifizierte Projektskizze „Grünes Band“ des Zweckverbandes den zweiten Stern erhalten. Sie wurde somit durch das zuständige Ressort des Landes als konzeptionell ausgereift und förderwürdig eingeschätzt. Neben dem Projekt „Grünes Band“ haben im Rahmen des SofortprogrammPLUS auch weitere Projekte den zweiten Stern erhalten und sollen ab diesem Jahr mit Strukturfördermittel unterstützt werden:

Gleiches wird zeitnah für das Projekt „Innovationspark Erneuerbare Energien Jüchen“ angestrebt, das bereits Fördermittel für eine Konzeptstudie erhalten hat. Mit diesen fünf Projekte wird der Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler einen wichtigen Beitrag zum Strukturwandel im Verbandsgebiet und zur Entwicklung der Tagebaufolgelandschaft leisten.  

07. Januar 2021

STELLENAUSSCHREIBUNG

Projektmanager/Planer (m/w/d) beim Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler

Wir suchen zum nächstmöglichen Eintrittstermin einen Projektmanager/Planer (m/w/d) für die Entwicklung des Zweckverbandsgebiets. Weitere Informationen können Sie der Stellenausschreibung entnehmen, die Sie hier finden.  

Stellenausschreibung

Neujahr 2021

01. Januar 2021

DAS JAHR 2021

Fördermittel für das „Ein gutes neues Jahr!

„Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.“ (Aristoteles)

Das Team vom Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler wünscht Ihnen und Ihren Familien ein frohes neues und gesundes Jahr 2021.

23. Dezember 2020

WEIHNACHTEN 2020

Frohe Weihnachten!

Das Team vom Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler wünscht Ihnen und Ihren Familien ein frohes Weihnachtsfest.

Weihnachten 2020

Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler; Tagebau Garzweiler

21. Dezember 2020

ENTWURF LEITENTSCHEIDUNG

Stellungnahme zum Entwurf der Leitentscheidung

Die Leitentscheidung der Landesregierung soll den vom Bund beschlossenen Kohleausstieg für das Rheinische Revier umsetzen. Sie gibt den politischen Rahmen für die Braunkohlenplanung und die bergbaulichen Betriebspläne vor und ist somit von grundlegender Bedeutung für die Arbeit des Zweckverbands. Gegenüber der Leitentscheidung aus dem Jahr 2016 enthält der Entwurf bereits einige Verbesserungen. Es ist jedoch vorgesehen, dass der Tagebau Garzweiler als letzter Tagebau erst 2038 zu schließen ist. Damit werden in diesem Raum am längsten die Lasten zur Sicherung der Energieversorgung für das Rheinische Revier und die Gesellschaft im Allgemeinen getragen. Um die Interessen der Anrainer besser zu vertreten und eine gute Entwicklungsperspektive der Tagebaufolgelandschaft und ihrer Umgebung zu gewährleisten, hat der Zweckverband Forderungen und Hinweise in seiner Stellungnahme zum Entwurf der Leitentscheidung aufgeführt.

27. November 2020

5. VERBANDSVERSAMMLUNG

Verbandsversammlung wählt Martin Heinen zum Vorsitzenden und Dr. Gregor Bonin zum Verbandsvorsteher

Am Donnerstag, den 26. November 2020 fand die insgesamt 5. und nach der Kommunalwahl neu konstituierende Verbandsversammlung des Zweckverbands LANDFOLGE Garzweiler in der Aula der PRIMUS Schule in Titz statt. Herr Martin Heinen (CDU) aus Mönchengladbach, der bisherige Vorsitzende der Verbandsversammlung, wurde für die kommenden Jahre einstimmig wiedergewählt. Seine Vertreter im Amt sind Artur Faulhammer (SPD) aus Titz, Thomas Dederichs (BÜNDNIS 90/Die Grünen) aus Jüchen sowie Werner Krahe (FDP) aus Erkelenz. Auch Dr. Gregor Bonin, Stadtdirektor in Mönchengladbach, wurde als Verbandsvorsteher wiedergewählt. 1. Stellvertreter ist Harald Zillikens, Bürgermeister der Stadt Jüchen. Weitere Stellvertreter sind Jürgen Frantzen, Bürgermeister der Gemeinde Titz, sowie Stephan Muckel, Bürgermeister der Stadt Erkelenz.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier:
Download Pressemitteilung

11. November 2020

GESAMTREGIONALES RADVERKEHRSKONZEPT

Fördermittel für das „Gesamtregionale Radverkehrskonzept für das Rheinische Revier

Der Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler erhält im Rahmen des Sofortprogramms zur Stärkung der Kohleregionen Fördermittel zur Erstellung eines gesamtregionalen Radverkehrskonzeptes. Das Projekt wird gemeinsam mit den Kreisen des Rheinischen Reviers, der kreisfreien Stadt Mönchengladbach sowie der Städteregion Aachen durchgeführt. Der Bund stellt im Rahmen der Richtlinie zur Förderung innovativer Projekte zur Verbesserung des Radverkehrs in Deutschland 177.705,00 Euro Fördermittel zur Verfügung. Zuwendungsgeber ist das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). Das Land NRW stellt weitere 19.800 Euro zur Verfügung.

 

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier:
Download Pressemitteilung

22. Oktober 2020

INNOVATIONSNETZWERK TOURISMUS

Teilnahme des Zweckverbands LANDFOLGE Garzweiler an Tourismus-Workshops im Rheinischen Revier“

Im Rahmen des Förderprojektes „Innovationsnetzwerk Tourismus im Rheinischen Re-vier“ wurden von August bis Oktober 2020 drei regionale Workshops durchgeführt. Teilgenommen haben Vertreter und Vertreterinnen aus Kommunen, Kreisen, Instituti-onen und Verbänden aus dem gesamten Rheinischen Revier. Auch der Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler ist in dem Netzwerk vertreten. Bei den Workshops wurden die Ergebnisse der erarbeiteten Vision und Positionierung des Tourismus in der Ge-samtregion diskutiert. Ziel des Projektes ist es, die Region touristisch zu vernetzen und ein Gesamtbild für das Rheinische Revier mit einer abgestimmten infrastrukturellen und touristischen Entwicklung zu erreichen und mit thematischen Schwerpunkten die Alleinstellungs-merkmale der Teilregionen in Szene zu setzen. Das Förderprojekt läuft noch bis April 2022. Eine weitere Workshop-Reihe ist für das nächste Jahr geplant. Dabei sollen Vertreter und Vertreterinnen aus dem Gastgewerbe und der Freizeitwirtschaft eingebunden werden.

08. Oktober 2020

Leitentscheidung

Entwurf einer neuen Leitentscheidung veröffentlicht

Am Donnerstag, den 08. Oktober 2020, wurde von der Landesregierung der Enwurf einer neuen Leitentscheidung „Neue Perspektiven für das Rheinische Braunkohlerevier“ veröffentlicht. Damit reagiert die Landesregierung auf das Bundesgesetz zum Kohleausstieg. Sie ist die Grundlage für darauffolgende Planverfahren und bildet eine wichtige Rahmenbedingung für die Entwicklung des Zweckverbandsgebiets. Auch die konkreten neuen Abbaugrenzen und die Rekultivierungsziele werden hier festgelegt. Es besteht die Möglichkeit, sich zum Entwurf zu äußern. Nähere Informationen finden Sie unter: www.leitentscheidung-perspektiven-nrw.de

02. Oktober 2020

SOFORTPROGRAMM PLUS

Strukturwandelprojekte des Zweckverbands durch ZRR ausgezeichnet

Am Freitag, den 02. Oktober 2020 hat der Aufsichtsrat der Zukunftsagentur Rheinisches Revier in seiner Sitzung 20 Projekte aus dem „Sofortprogramm PLUS“ weiter ausgezeichnet und sie durch den zweiten Stern als „tragfähige Vorhaben“ eingestuft. Dadurch haben sie in dem dreistufigen Qualifizierungsverfahren einen weiteren Schritt hin zu einer Förderung gemeistert.

Unter diesen 20 Projekten befinden sich 3 Projekte des Zweckverbands LANDFOLGE Garzweiler: die Exzellenzregion für Nachhaltiges Bauen, das Innovation Valley und das Rheinische Radverkehrsrevier. Für diese drei Projekte stehen nun weitere Qualifizie-rungsschritte an, um eine Förderung zu erhalten. Bezogen auf das Rheinische Radverkehrsrevier wird die Phase 1 der Konzepterstellung bereits im Rahmen des Sofortprogramms gefördert.
 
Weitere Informationen zu der Aufsichtsratssitzung und den ebenfalls ausgezeichneten Projekten finden Sie hier.
Weitere Informationen zu den einzelnen Projekten finden Sie auf den Projektseiten des Innovation Valley und des Gesamtregionalen Radverkehrskonzeptes, welche die Grundlage für das Rheinische Radverkehrsrevier darstellt.

 

Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler Wanlo

29. August 2020

WANLO

Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler zu Gast in Wanlo

Am Samstag, den 29. August 2020, hat das Koordinierungsgremium für das Dorfinnenentwicklungskonzept (DIEK) in Wanlo die DorfmitbewohnerInnen zu einer Informsationsveranstaltung eingeladen, um über aktuelle Entwicklungen zur Umsetzung des DIEKs zu berichten und in einem gemeinsamen Gespräch weitere Prozesse anzuregen. Auch der Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler war eingeladen, um sich vorzustellen und über seine aktuellen und zukünftigen Projekte insgesamt sowie im Speziellen in und um Wanlo herum zu berichten. Dabei wurde insbesondere auf die Projekte „Grünes Band“ und „Aktionsnetzwerk Zukunftsdörfer“ eingegangen. Im Austausch mit den Wanloern und Wanloerinnen konnte vielfältige Anregungen für die zukünftigen Arbeiten und Projekte mitgenommen werden.  

21. August 2020

INNOVATION VALLEY

Erfolgreicher Abschluss der Werkstattwoche zur Leitbildentwicklung Innovation Valley mit Sitzung der Empfehlungskommission“

Als Abschluss der kooperativen Entwurfswerkstattwoche 2020 zur Leitbildentwicklung für das Innovation Valley tagte am Freitag, den 21. August 2020 die Empfehlungskommission in der Stadthalle Erkelenz. Resümierend würdigte die Kommission mit ihrem Vorsitzenden Herrn Prof. Johannes Ringel (Architekt / Leipzig) die wertvollen Ideen und die strategischen Vorschläge, die die drei internationalen Planungsteams in nur fünf Tagen Auseinandersetzung mit dem Thema, in ihren Zukunftsvisionen darstellen.

 

 

Die Bedeutung des Innovation Valley als einem zentralen Entwicklungsbereich der Tagebaufolgelandschaft kam erneut deutlich zum Ausdruck. Der Zweckverband hat mit der Planungswerkstatt einen wichtigen weiteren Input für seine Arbeit erhalten und wird diesen für das geplante Förderprojekt im Rahmen der Strukturförderung nutzen. Die Ergebnisse geben darüber hinaus auch einen wichtigen Input für das zukünftige „Raumbild“ des gesamten Rheinischen Reviers.
 

 

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.
 

 

Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler Innovation Valley Werkstattwoche

Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler Innovation Valley Werkstattwoche

20. August 2020

INNOVATION VALLEY

Abschlusspräsentation der Ideen für die Leitbildentwicklung des Innovation Valleys

Am Donnerstag, den 20. August 2020, haben die drei internationalen Teams ihre Arbeitsphase für die Entwicklung eines Leitbildes für das Innovation Valley abgeschlossen. Unmittelbar anschließend an die letzten Finalisierungen stellten sie Ihre Ergebnisse der Werkstattwoche der Öffentlichkeit sowie der Empfehlungskommission in der Stadthalle Erkelenz vor. Die Empfehlungskommission war von der Qualität und Ideenvielfalt der Ergebnisse, die innerhalb von nur fünf Tagen entwickelt wurden, beeindruckt. Auch das Publikum lobte die Ergebnisse der Planungsteams und gab den Teams sowie der Empfehlungskommission noch zusätzliche Anregungen für weitere Arbeitsphasen für das Innovation Valley mit auf den Weg.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.
 

 

19. August 2020

INNOVATION VALLEY

Werkstatt für das Leitbild des Innovation Valleys in vollem Gange

Der Fokus des vierten Tags der Werkstattwoche (Mittwoch, 19. August 2020) lag für die Teams darin ihre Ideen zu den Leitbildern für das Innovation Valley weiter auszuarbeiten. Die Motivation bei den Teams für diese außergewöhnliche Aufgabe für solch einen Landschaftsraum mit besonderer Geschichte und spannender Zukunft war weiterhin groß. Mit dabei war immer der Blick auf die Zielgerade mit dem Forum 2 am Donnerstag, 20. August 2020, bei dem sie ihre Ergebnisse der Öffentlichkeit sowie der Empfehlungskommission vorstellen werden.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.
 

 

Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler Werkstattwoche Innovation Valley

IVA Werkstattwoche_Arbeitsphase TeamNL

18. August 2020

INNOVATION VALLEY

Intensive Arbeitsphase bei der Leitbildentwicklung für das Innovation Valley

Die drei Planungsteams befinden sich nun nach der Einführung und dem ersten öffentlichen Forum in der Konkretisierung und Ausarbeitung Ihrer Ideen für ihr Leitbild für das Innovation Valley. Am Dienstag, den 18. August 2020, erhielten sie Unterstützung durch Experten unterschiedlicher Fachbereiche, um offene Fragen sowie Ideen zu diskutieren und neue Anregungen zu erhalten.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.
 

 

17. August 2020

INNOVATION VALLEY

Internationale Planungsteams präsentieren Ihre ersten Ideen der Öffentlichkeit für das Innovation Valley

Am Montag, den 17. August 2020 fand das erste öffentliche Forum der Werkstattwoche zur Leitbildentwicklung „Innovation Valley“ mit rund 120 Besuchern in der ausgebuchten Stadthalle Erkelenz statt. Die drei internationalen Planungsteams präsentierten hier ihre Ideen der interessierten Öffentlichkeit. Im Nachgang entstand eine angeregte zielorientierte Diskussion, aus der die Planungsteams weiterführende Erkenntnisse für die nächsten Arbeitsphasen mitnehmen konnten. Eine Kurzzusammenfassung der ersten präsentierten Ideen der einzelnen Planungsteams können Sie hier einsehen: TEAM 1 DEUTSCHLAND (DE) TEAM 2 NIEDERLANDE (NL – CH) TEAM 3 SCHWEDEN (SE) Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

IVA Werkstattwoche Praesentation Forum1

Zweckvrband LANDFOLGE Garzweiler Innovation Valley Werkstattwoche

16. August 2020

INNOVATION VALLEY

Start der Leitbildentwicklung des Innovation Valley

Am Sonntag, den 16. August 2020 fiel der Startschuss zur Werkstattwoche mit einer Bustour durch das Verbandsgebiet des Zweckverbands LANDFOLGE Garzweiler, bei der die drei internationalen Planungsteams vor Ort ein Gefühl für die Kulisse entwickeln konnten. Mit dabei sind Cityförster aus Hannover (Deutschland), KCAP aus Rotterdam (Niederlande) und Tovatt Architects & Planners AB aus Stockholm (Schweden). Nach einem guten Auftakt gehen die Teams nun in der Stadthalle Erkelenz ans Werk, um ihre jeweiligen Leitbilder zu entwickeln. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

12. August 2020

MINISTERBESUCH

Prof. Dr. Andreas Pinkwart im Dialog mit dem Zweckverband

Am 12. August 2020 hat Herr Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, den Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler und seine Mitgliederkommunen besucht, um sich zu Themen der Tagebauplanung und des Strukturwandels auszutauschen. Hintergrund ist die anstehende Leitentscheidung im Kontext des durch den Bund beschlossenen Kohleausstiegs. Die Bürgermeister Herr Peter Jansen (Erkelenz),Herr Harald Zillikens (Jüchen), Herr Jürgen Frantzen (Titz) sowie der Oberbürgermeister Hans-Wilhelm Reiners und der Stadtdirektor von Mönchengladbach und Verbandsvorsteher Herr Dr. Gregor Bonin nutzten das Treffen, um den Zweckverband und Ihre Anliegen vorzutragen. Herr Mielchen, Geschäftsführer des Zweckverbands, stellte Projekte und Visionen für die Tagebaufolgelandschaft und die umliegenden Bereiche in den Anrainerkommunen vor.

 

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier:
Download Pressemitteilung

Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler Pinkwart Anrainerkommunen

Bäume in Wanlo

03. August 2020

GRÜNES BAND

Bäume in Wanlo

Seit Mittwoch, den 29. Juli 2020, begrünen vier Kugelplatanen in Pflanzkübeln aus Cortenstahl den Marktplatz im Mönchengladbacher Stadtteil Wanlo. Diese wurden in Zusammenarbeit des Zweckverbands und der Baumschule Schmitz aus Kaarst aufgestellt. Das örtliche Koordinierungsgremium zum Dorfinnenentwicklungskonzept (DIEK) übernimmt zukünftig die Pflege der Bäume.

Die Aktion ist ein weiterer Teil des Projektes „Grünes Band“ rund um den Tagebau Garzweiler. Ziel des übergeordneten Projektes ist es, das Tagebauumfeld für die Bürgerinnen und Bürger attraktiver zu gestalten und die Entwicklungen der Anrainerdörfer zu unterstützen.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier:
Download Pressemitteilung

29. Juli 2020

INNOVATION VALLEY

Werkstattwoche zur Leitbildentwicklung für das Innovation Valley am Garzweiler See in der Stadthalle Erkelenz – beobachten und dabei sein!

Drei internationale Expertenteams entwickeln ihre Zukunftsperspektive für den zurückgewonnenen Landschafts- und Siedlungsraum im Innovation Valley. Trotz Corona-Auflagen ist die Öffentlichkeit eingeladen, Ideen und Hinweise in den Prozess einzubringen.

Die vollständige Pressemitteilung finden sie hier:
Download Pressemitteilung

Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler Innovation Valley

Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler Innovation Valley

10. Juli 2020

INNOVATION VALLEY

Leitbildentwicklung „Innovation Valley“

Der Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler nimmt bei der Entwicklung des Leitbildes für das „Innovation Valley“ weiter Fahrt auf. In Zusammenarbeit mit dem Düsseldorfer Planungsbüro FSW werden drei internationale Teams während einer Werkstattwoche ihre Entwürfe für ein Leitbild erstellen.

Im Rahmen dieser Werkstattwoche finden am Montag, den 17. August 2020 und Donnerstag, den 20. August 2020 zwei öffentliche Foren in der Stadthalle Erkelenz statt, bei denen Ideen gesammelt (17. August) und die fertigen Entwürfe der Leitbilder (20. August) der Öffentlichkeit präsentiert werden. Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.

Die beiden öffentlichen Foren sind bereits ausgebucht, eine Anmeldung ist daher nicht mehr möglich.

25. Juni 2020

VERBANDSVERSAMMLUNG

4. Verbandsversammlung 25. Juni 2020

Am Donnerstag, den 25. Juni 2020, kam die Verbandsversammlung des Zweckverbands LANDFOLGE Garzweiler zum 4. Mal zusammen. Dieses Mal fand die Versammlung in der Krahnendonkhalle in Mönchengladbach statt. Mit dem Beschluss zum Jahresabschluss 2019 wurde das Haushaltsjahr erfolgreich abgeschlossen. Zur Planungsstudie „Dokumentationszentrum Tagebau Garzweiler“ berichtete Herr Dr. Jahnen (HJP Planer, Aachen). Die Verbandsversammlung beschloss die nächsten Schritte in der Projektentwicklung, insbesondere auch die Organisation eines Realisierungswettbewerbs.
 
Als weiterer Gast berichtete Frau Dr. Renz (MWIDE) zum Thema der neuen Leitentscheidung für das Braunkohlerevier.

Verbandsversammlung Zweckverband LandFolge Garzweiler

Aktionsnetzwerk Zukunftsdörfer Zweckverband LandFolge Garzweiler Venrath

19. Juni 2020

AKTIONSNETZWERK ZUKUNFTSDÖRFER

Förderbescheid „Aktionsnetzwerk Zukunftsdörfer“ erhalten

Im Rahmen des Bundesmodellvorhaben „Unternehmen Revier“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie wurde der Förderantrag des Projektes „Aktionsnetzwerk Zukunftsdörfer“ des Zweckverbands LANDFOLGE Garzweiler bewilligt. Der Zweckverband erhält dadurch weitere Fördermittel für die anstehenden Herausforderungen des Strukturwandels.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier:
Download Pressemitteilung

17. Juni 2020

SETUP FOOD STRIP

Eröffnung des Infopfades zum Projekt „Setup Food Strip“

Auf einem Areal bei Jüchen wird durch das Projekt „Setup Food Strip“ ein Innovationsareal auf rekultivierter Ackerfläche des Tagebaus Garzweiler aufgebaut. Das Projekt bringt neue Wertschöpfungsketten der regionalen Land- und Ernährungswirtschaft im Rheinischen Revier auf den Weg. Am 17. Juni 2020 wurde der dazu errichtete Infopfad mit Schildern über die verschiedenen Kulturen und die dahinterstehenden landwirtschaftlichen Betrieben entlang der Anbaustreifen eröffnet.

Das Projekt „Setup Food Strip“ ist ein Verbundprojekt der RWTH Aachen University, des Ernährungsrats für Köln und Umgebung sowie der FH Südwestfalen in Kooperation mit der Rekultivierungsabteilung der RWE Power AG. Es wird durch das Programm „Unternehmen Revier“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert.

Setup Food Strip Zweckverband LandFolge Garzweiler Grünes Band Infopfad(Foto: Ernährungsrat Köln und Umgebung)

 

Zweckverband LandFolge Garzweiler Website-Relaunch

08. Juni 2020

ZWECKVERBAND LANDFOLGE GARZWEILER

Website-Relaunch beim Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler

Seit dem 8. Juni 2020 präsentiert sich der Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler mit neuem Auftritt im eigenen Corporate Design. Auf der Website finden sich, neben Einblicken in die Aufgaben des Zweckverbandes, auch aktuelle Informationen zu Projekten und Aktivitäten im Verbandsgebiet sowie zum Strukturwandel des Rheinischen Reviers.

08. Mai 2020

INNOVATIONSPARK ERNEUERBARE ENERGIEN JÜCHEN

Übergabe des Förderbescheids

Mit dem „Innovationspark Erneuerbare Energien Jüchen“ wird ein weiteres Projekt aus dem Sofortprogramm Strukturwandel im Rheinischen Revier gefördert. Am Freitag, den 8. Mai 2020 erfolgte die Übergabe des Förderbescheids im Projekt „Innovationspark Erneuerbare Energien Jüchen“. Der Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler, die TH Köln sowie das Wuppertal Institut erhielten in einem ersten Schritt die Förderzusage zur Erstellung einer Konzeptstudie. Zur Pressemitteilung

Gefördert durch das
Bundesministerium

Pressemitteilung Übergabe

19. November 2019

VERBANDSVERSAMMLUNG

3. Verbandsversammlung

 

Am Dienstag, den 19. November 2019 tagte die 3. Verbandsversammlung des Zweckverbands LANDFOLGE Garzweiler im Haus Katz in Jüchen. Die Verbandsversammlung beschloss einstimmig das Leitbild für das „Grüne Band“ als Grundlage für die weitere Planung und Umsetzung des Projekts sowie mit einer Gegenstimme und einer Enthaltung die Haushaltssatzung, den Haushaltsplan und den Stellenplan für das Jahr 2020.
Herr Ralph Sterck (Geschäftsführer der Zukunftsagentur Rheinisches Revier) berichtete zudem zum Strukturwandel im Rheinischen Revier und Verbandsvorsteher Dr. Gregor Bonin berichtete zu aktuellen Projekten des Zweckverbands.

07. November 2019

TAGEBAU GARZWEILER

Weiterer Baustein des „Grünen Bands“ in Jackerath und Holzweiler eröffnet

Seit dem 7. November 2019 markieren zwei Stahlstelen mit Informationstafeln einen weiteren Teilabschnitt des Wegs entlang des Grünen Bandes. Der erste Teilabschnitt war im Mai diesen Jahres auf der gegenüberliegenden Seite des Tagebaus in Jüchen eröffnet worden. Die Standorte der Stelen befinden sich auf dem die neue Landstraße L19n begleitenden Radweg in Titz-Jackerath und dem Erkelenzer Stadtteil Holzweiler. Der grüne Pfeil der vier in die Zukunft weisenden Pfeile des LANDFOLGE-Logos ist in vielfacher Ausführung auf dem Radweg vor den Stelen aufgebracht und markiert die jeweiligen Startpunkte in beiden Ortschaften, die durch die neue Landstraße miteinander verbunden sind.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier: Download

30. Oktober 2019

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG

Pläne für ein Besucherzentrum Garzweiler in Titz

Studierende der Landschaftsarchitektur an der RWTH Aachen haben sich in ihren Bachelorarbeiten mit Plänen und Visionen für ein mögliches Besucherzentrum Garzweiler beschäftigt. Diese werden aktuell im Rathaus der Gemeinde Titz präsentiert.

13. September 2019

RADTOUR TAGEBAUFOLGENLANDSCHAFT

LANDFOLGE Garzweiler und Radsportabteilung des SV Malefinkbach auf großer Radtourenfahrt im Rheinischen Revier

Am ersten Septemberwochenende ging es sportlich zu für den Zweckverband: Insgesamt 188 Teilnehmer machten die RTF-Kooperationsveranstaltung des SV Malefinkbach und des Zweckverbands LANDFOLGE Garzweiler zu einem rundum gelungenen Event.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier: Download

Radverkehrskonzept

03. September 2019

FÖRDERANTRAG

für ein gesamtregionales Radverkehrskonzept für das Rheinische Revier gestellt

Der geplante Ausstieg des Rheinischen Reviers aus der Braunkohleförderung und -verstromung stellt die Region vor große Herausforderungen. Mit einem Sofortprogramm werden durch den Bund und das Land NRW erste Projekte zur Bewältigung des Strukturwandels gefördert. Ein Zukunftsfeld ist die Entwicklung der Verkehrsinfrastruktur. Der Radverkehr ist ein wichtiges Element für nachhaltige Mobilität und nimmt in seiner Bedeutung weiter zu. Bislang existieren im Rheinischen Revier schon zahlreiche Initiativen und Projekte. Es fehlt jedoch ein übergreifendes Gesamtkonzept. Mit dem Radverkehrskonzept soll nun für die gesamte Region eine strategische Handlungsgrundlage bis 2040 geschaffen werden.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier: Download

02. September 2019

EXKURSION

zum Forschungszentrum Jülich

Der Arbeitskreis des Zweckverbands LANDFOLGE Garzweiler besuchte am 2. September 2019 das Institut für Bio- und Geowissenschaften des Forschungszentrums Jülich. Ziel des Besuchs war die zukünftige Zusammenarbeit im anlaufenden Strukturwandel in den Themenfeldern Bioenergie und neue Landnutzungsformen.

30. August 2020

EXKURSION

Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler zum Erfahrungsaustausch im Lausitzer Revier

Der Lenkungsausschuss des Zweckverbands LANDFOLGE Garzweiler besuchte vom 21.-23. August 2019 das Lausitzer Revier. Dort entsteht in der Folge des Bergbaus das Lausitzer Seenland, Europas größte von Menschenhand geschaffene Wasserlandschaft zwischen Berlin und Dresden.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier:
Download Pressemitteilung

21. August 2019

ERFAHRUNGSAUSTAUSCH

Der Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler im Lausitzer Revier

Der Lenkungsausschuss des Zweckverbands LANDFOLGE Garzweiler besuchte vom 21.-23. August 2019 das Lausitzer Revier. Dort entsteht in der Folge des Bergbaus das Lausitzer Seenland, Europas größte von Menschenhand geschaffene Wasserlandschaft zwischen Berlin und Dresden.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier: Download

13. Juni 2019

LEITBILDENTWICKLUNG

Workshop zur Leitbildentwicklung „Grünes Band“ und „Innovation Valley“

Am 13. Juni 2019 fand im Haus Katz in Jüchen ein Workshop zur Leitbildentwicklung der Projekte „Grünes Band“ (Planungsbüro: LAND Germany) und „Innovation Valley“ (Planungsbüro: FSW) statt. Hier präsentierten der Zweckverband sowie die beiden Düsseldorfer Planungsbüros FSW und LAND Germany erste Arbeitsergebnisse für die Leitbilderstellung der Projekte. Diese werden aus dem Bundesförderprogramm „Unternehmen Revier“ gefördert. Neben der Entwicklung von Beispielszenaren im „Grünen Band“ und modellhaften Landschafts- und Siedlungstypen am späteren Seerand wurde hier auch der 2020 stattfindende Ideenwettbewerb für das „Innovation Valley“ vorbereitet.

05. Juni 2019

VERBANDSVERSAMMLUNG

2. Verbandsversammlung

Am 5. Juni 2019 fand in der Aula der PRIMUS-Schule in Titz die zweite Verbandsversammlung des Zweckverbands Garzweiler statt. Neben dem einstimmigen Beschluss zum 1. Jahresabschluss des Zweckverbands wurde unter anderem das Handlungskonzept sowie die Positionierung des Zweckverbands zum Abschlussbericht der Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ (Kohlekommission) und die Änderung des Unternehmennamens mit der Wort-Bild-Marke „Landfolge Garzweiler“ beschlossen.

Fotogalerie im Archiv

21. Mai 2019

GARTENFEST

des Zweckverbands Tagebaufolge(n)Landschaft Garzweiler

Am 21. Mai 2019 fand in Erkelenz-Kuckum das erste Gartenfest und somit auch die Einweihung der Geschäftsstelle des Zweckverbands mit Vertretern aus allen vier Anrainerkommunen, der ZRR, RWE Power, dem Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen sowie weiteren Partnern des Zweckverbands statt. In gemütlicher Atmosphäre hatten die Anwesenden Zeit für konstruktive Gespräche und einen intensiven Austausch.

03. Mai 2019

TAGEBAU GARZWEILER

Erstes Teilstück des „Grünen Bands“ wurde am 03. Mai 2019 eröffnet.

Auf einer Brachfläche am Tagebaurand südlich von Jüchen wurde am 03.05.2019 ein erstes Teilstück des Grünen Bands eröffnet. Damit soll nicht nur der Natur- und Artenschutz gefördert werden. Die Fläche am Tagebaurand soll den Jüchenern und Besuchern einen Eindruck geben, wie vielfältig die Landschaft rings um den Tagebau genutzt werden kann. Die Grünfläche wurde in Kooperation mit dem Bauhof der Stadt Jüchen und RWE Power angelegt. So wurde eine Blühwiese eingesät, Obstbäume gepflanzt, sowie ein Nisthügel und eine Feuchtwiese mit Tümpeln angelegt. Unter anderem dient das Projekt dem Schutz von Insekten, deren Anzahl in den vergangenen Jahren bundesweit gesunken ist. Auch Vögel und Kleinsäuger sollen hier ein neues Habitat finden. Nisthügel aus Lösslehm sowie ein Insektenhotel sollen Wildbienen Lebensraum bieten. Besucher des Projekts finden auf einer Info-Tafel weiterführende Informationen. Man erreicht die Fläche von der Jülicher Straße aus. Einige Parkplätze für Autos stehen an der Grubenrandstraße zur Verfügung.

2019

POSITIONSPAPIER

zum Strukturwandel

Der durch den geplanten Kohleausstieg zu erwartende Strukturwandel ist von großer Bedeutung für das Zweckverbandsgebiet. Aus diesem Grund hat der Zweckverband ein Positionspapier zum Bericht der Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ erarbeitet. Dieses finden Sie hier: Download