12. August 2020

MINISTERBESUCH

Prof. Dr. Andreas Pinkwart im Dialog mit dem Zweckverband

Am 12. August 2020 hat Herr Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen, den Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler und seine Mitgliederkommunen besucht, um sich zu Themen der Tagebauplanung und des Strukturwandels auszutauschen. Hintergrund ist die anstehende Leitentscheidung im Kontext des durch den Bund beschlossenen Kohleausstiegs. Die Bürgermeister Herr Peter Jansen (Erkelenz),Herr Harald Zillikens (Jüchen), Herr Jürgen Frantzen (Titz) sowie der Oberbürgermeister Hans-Wilhelm Reiners und der Stadtdirektor von Mönchengladbach und Verbandsvorsteher Herr Dr. Gregor Bonin nutzten das Treffen, um den Zweckverband und Ihre Anliegen vorzutragen. Herr Mielchen, Geschäftsführer des Zweckverbands, stellte Projekte und Visionen für die Tagebaufolgelandschaft und die umliegenden Bereiche in den Anrainerkommunen vor.

Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler Pinkwart Anrainerkommunen

Bäume in Wanlo

29. Juli 2020

GRÜNES BAND

Bäume in Wanlo

Seit Mittwoch, den 29. Juli 2020, begrünen vier Kugelplatanen in Pflanzkübeln aus Cortenstahl den Marktplatz im Mönchengladbacher Stadtteil Wanlo. Diese wurden in Zusammenarbeit des Zweckverbands und der Baumschule Schmitz aus Kaarst aufgestellt. Das örtliche Koordinierungsgremium zum Dorfinnenentwicklungskonzept (DIEK) übernimmt zukünftig die Pflege der Bäume.

Die Aktion ist ein weiterer Teil des Projektes „Grünes Band“ rund um den Tagebau Garzweiler. Ziel des übergeordneten Projektes ist es, das Tagebauumfeld für die Bürgerinnen und Bürger attraktiver zu gestalten und die Entwicklungen der Anrainerdörfer zu unterstützen.

 

10. Juli 2020

INNOVATION VALLEY

Leitbildentwicklung „Innovation Valley“

Der Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler nimmt bei der Entwicklung des Leitbildes für das „Innovation Valley“ weiter Fahrt auf. In Zusammenarbeit mit dem Düsseldorfer Planungsbüro FSW werden drei internationale Teams während einer Werkstattwoche ihre Entwürfe für ein Leitbild erstellen.

Im Rahmen dieser Werkstattwoche finden am Montag, den 17. August 2020 und Donnerstag, den 20. August 2020 zwei öffentliche Foren in der Stadthalle Erkelenz statt, bei denen Ideen gesammelt (17. August) und die fertigen Entwürfe der Leitbilder (20. August) der Öffentlichkeit präsentiert werden. Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier.

Die beiden öffentlichen Foren sind bereits ausgebucht, eine Anmeldung ist daher nicht mehr möglich.

Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler Innovation Valley

Verbandsversammlung Zweckverband LandFolge Garzweiler

25. Juni 2020

VERBANDSVERSAMMLUNG

4. Verbandsversammlung 25. Juni 2020

Am Donnerstag, den 25. Juni 2020, kam die Verbandsversammlung des Zweckverbands LANDFOLGE Garzweiler zum 4. Mal zusammen. Dieses Mal fand die Versammlung in der Krahnendonkhalle in Mönchengladbach statt. Mit dem Beschluss zum Jahresabschluss 2019 wurde das Haushaltsjahr erfolgreich abgeschlossen. Zur Planungsstudie „Dokumentationszentrum Tagebau Garzweiler“ berichtete Herr Dr. Jahnen (HJP Planer, Aachen). Die Verbandsversammlung beschloss die nächsten Schritte in der Projektentwicklung, insbesondere auch die Organisation eines Realisierungswettbewerbs.
 
Als weiterer Gast berichtete Frau Dr. Renz (MWIDE) zum Thema der neuen Leitentscheidung für das Braunkohlerevier.

20. Juni 2020

AKTIONSNETZWERK ZUKUNFTSDÖRFER

Förderbescheid „Aktionsnetzwerk Zukunftsdörfer“ erhalten

Im Rahmen des Bundesmodellvorhaben „Unternehmen Revier“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie wurde der Förderantrag des Projektes „Aktionsnetzwerk Zukunftsdörfer“ des Zweckverbands LANDFOLGE Garzweiler bewilligt. Der Zweckverband erhält dadurch weitere Fördermittel für die anstehenden Herausforderungen des Strukturwandels.

Aktionsnetzwerk Zukunftsdörfer Zweckverband LandFolge Garzweiler Venrath

Setup Food Strip Zweckverband LandFolge Garzweiler Grünes Band Infopfad(Foto: Ernährungsrat Köln und Umgebung)

 

17. Juni 2020

SETUP FOOD STRIP

Eröffnung des Infopfades zum Projekt „Setup Food Strip“

Auf einem Areal bei Jüchen wird durch das Projekt „Setup Food Strip“ ein Innovationsareal auf rekultivierter Ackerfläche des Tagebaus Garzweiler aufgebaut. Das Projekt bringt neue Wertschöpfungsketten der regionalen Land- und Ernährungswirtschaft im Rheinischen Revier auf den Weg. Am 17. Juni 2020 wurde der dazu errichtete Infopfad mit Schildern über die verschiedenen Kulturen und die dahinterstehenden landwirtschaftlichen Betrieben entlang der Anbaustreifen eröffnet.

Das Projekt „Setup Food Strip“ ist ein Verbundprojekt der RWTH Aachen University, des Ernährungsrats für Köln und Umgebung sowie der FH Südwestfalen in Kooperation mit der Rekultivierungsabteilung der RWE Power AG. Es wird durch das Programm „Unternehmen Revier“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert.

08. Juni 2020

ZWECKVERBAND LANDFOLGE GARZWEILER

Website-Relaunch beim Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler

Seit dem 8. Juni 2020 präsentiert sich der Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler mit neuem Auftritt im eigenen Corporate Design. Auf der Website finden sich, neben Einblicken in die Aufgaben des Zweckverbandes, auch aktuelle Informationen zu Projekten und Aktivitäten im Verbandsgebiet sowie zum Strukturwandel des Rheinischen Reviers.

Zweckverband LandFolge Garzweiler Website-Relaunch

Pressemitteilung Übergabe

08. Mai 2020

INNOVATIONSPARK ERNEUERBARE ENERGIEN JÜCHEN

Übergabe des Förderbescheids

Am Freitag, den 8. Mai 2020 erfolgte die Übergabe des Förderbescheids im Projekt „Innovationspark Erneuerbare Energien Jüchen“. Der Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler, die TH Köln sowie das Wuppertal Institut erhielten in einem ersten Schritt die Förderzusage zur Erstellung einer Konzeptstudie. Zur Pressemitteilung

Gefördert durch das
Bundesministerium

19. November 2019

VERBANDSVERSAMMLUNG

3. Verbandsversammlung

 

Am Dienstag, den 19. November 2019 tagte die 3. Verbandsversammlung des Zweckverbands LANDFOLGE Garzweiler im Haus Katz in Jüchen. Die Verbandsversammlung beschloss einstimmig das Leitbild für das „Grüne Band“ als Grundlage für die weitere Planung und Umsetzung des Projekts sowie mit einer Gegenstimme und einer Enthaltung die Haushaltssatzung, den Haushaltsplan und den Stellenplan für das Jahr 2020.
Herr Ralph Sterck (Geschäftsführer der Zukunftsagentur Rheinisches Revier) berichtete zudem zum Strukturwandel im Rheinischen Revier und Verbandsvorsteher Dr. Gregor Bonin berichtete zu aktuellen Projekten des Zweckverbands.

07. November 2019

TAGEBAU GARZWEILER

Weiterer Baustein des „Grünen Bands“ in Jackerath und Holzweiler eröffnet

Seit dem 7. November 2019 markieren zwei Stahlstelen mit Informationstafeln einen weiteren Teilabschnitt des Wegs entlang des Grünen Bandes. Der erste Teilabschnitt war im Mai diesen Jahres auf der gegenüberliegenden Seite des Tagebaus in Jüchen eröffnet worden. Die Standorte der Stelen befinden sich auf dem die neue Landstraße L19n begleitenden Radweg in Titz-Jackerath und dem Erkelenzer Stadtteil Holzweiler. Der grüne Pfeil der vier in die Zukunft weisenden Pfeile des LANDFOLGE-Logos ist in vielfacher Ausführung auf dem Radweg vor den Stelen aufgebracht und markiert die jeweiligen Startpunkte in beiden Ortschaften, die durch die neue Landstraße miteinander verbunden sind.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier: Download

30. Oktober 2019

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG

Pläne für ein Besucherzentrum Garzweiler in Titz

Studierende der Landschaftsarchitektur an der RWTH Aachen haben sich in ihren Bachelorarbeiten mit Plänen und Visionen für ein mögliches Besucherzentrum Garzweiler beschäftigt. Diese werden aktuell im Rathaus der Gemeinde Titz präsentiert.

13. September 2019

RADTOUR TAGEBAUFOLGENLANDSCHAFT

LANDFOLGE Garzweiler und Radsportabteilung des SV Malefinkbach auf großer Radtourenfahrt im Rheinischen Revier

Am ersten Septemberwochenende ging es sportlich zu für den Zweckverband: Insgesamt 188 Teilnehmer machten die RTF-Kooperationsveranstaltung des SV Malefinkbach und des Zweckverbands LANDFOLGE Garzweiler zu einem rundum gelungenen Event.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier: Download

03. September 2019

FÖRDERANTRAG

für ein gesamtregionales Radverkehrskonzept für das Rheinische Revier gestellt

Der geplante Ausstieg des Rheinischen Reviers aus der Braunkohleförderung und -verstromung stellt die Region vor große Herausforderungen. Mit einem Sofortprogramm werden durch den Bund und das Land NRW erste Projekte zur Bewältigung des Strukturwandels gefördert. Ein Zukunftsfeld ist die Entwicklung der Verkehrsinfrastruktur. Der Radverkehr ist ein wichtiges Element für nachhaltige Mobilität und nimmt in seiner Bedeutung weiter zu. Bislang existieren im Rheinischen Revier schon zahlreiche Initiativen und Projekte. Es fehlt jedoch ein übergreifendes Gesamtkonzept. Mit dem Radverkehrskonzept soll nun für die gesamte Region eine strategische Handlungsgrundlage bis 2040 geschaffen werden.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier: Download

02. September 2019

EXKURSION

zum Forschungszentrum Jülich

Der Arbeitskreis des Zweckverbands LANDFOLGE Garzweiler besuchte am 2. September 2019 das Institut für Bio- und Geowissenschaften des Forschungszentrums Jülich. Ziel des Besuchs war die zukünftige Zusammenarbeit im anlaufenden Strukturwandel in den Themenfeldern Bioenergie und neue Landnutzungsformen.

21. August 2019

ERFAHRUNGSAUSTAUSCH

Der Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler im Lausitzer Revier

Der Lenkungsausschuss des Zweckverbands LANDFOLGE Garzweiler besuchte vom 21.-23. August 2019 das Lausitzer Revier. Dort entsteht in der Folge des Bergbaus das Lausitzer Seenland, Europas größte von Menschenhand geschaffene Wasserlandschaft zwischen Berlin und Dresden.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier: Download

13. Juni 2019

LEITBILDENTWICKLUNG

Workshop zur Leitbildentwicklung „Grünes Band“ und „Innovation Valley“

Am 13. Juni 2019 fand im Haus Katz in Jüchen ein Workshop zur Leitbildentwicklung der Projekte „Grünes Band“ (Planungsbüro: LAND Germany) und „Innovation Valley“ (Planungsbüro: FSW) statt. Hier präsentierten der Zweckverband sowie die beiden Düsseldorfer Planungsbüros FSW und LAND Germany erste Arbeitsergebnisse für die Leitbilderstellung der Projekte. Diese werden aus dem Bundesförderprogramm „Unternehmen Revier“ gefördert. Neben der Entwicklung von Beispielszenaren im „Grünen Band“ und modellhaften Landschafts- und Siedlungstypen am späteren Seerand wurde hier auch der 2020 stattfindende Ideenwettbewerb für das „Innovation Valley“ vorbereitet.

05. Juni 2019

VERBANDSVERSAMMLUNG

2. Verbandsversammlung

Am 5. Juni 2019 fand in der Aula der PRIMUS-Schule in Titz die zweite Verbandsversammlung des Zweckverbands Garzweiler statt. Neben dem einstimmigen Beschluss zum 1. Jahresabschluss des Zweckverbands wurde unter anderem das Handlungskonzept sowie die Positionierung des Zweckverbands zum Abschlussbericht der Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ (Kohlekommission) und die Änderung des Unternehmennamens mit der Wort-Bild-Marke „Landfolge Garzweiler“ beschlossen.

Fotogalerie im Archiv

21. Mai 2019

GARTENFEST

des Zweckverbands Tagebaufolge(n)Landschaft Garzweiler

Am 21. Mai 2019 fand in Erkelenz-Kuckum das erste Gartenfest und somit auch die Einweihung der Geschäftsstelle des Zweckverbands mit Vertretern aus allen vier Anrainerkommunen, der ZRR, RWE Power, dem Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen sowie weiteren Partnern des Zweckverbands statt. In gemütlicher Atmosphäre hatten die Anwesenden Zeit für konstruktive Gespräche und einen intensiven Austausch.

03. Mai 2019

TAGEBAU GARZWEILER

Erstes Teilstück des „Grünen Bands“ wurde am 03. Mai 2019 eröffnet.

Auf einer Brachfläche am Tagebaurand südlich von Jüchen wurde am 03.05.2019 ein erstes Teilstück des Grünen Bands eröffnet. Damit soll nicht nur der Natur- und Artenschutz gefördert werden. Die Fläche am Tagebaurand soll den Jüchenern und Besuchern einen Eindruck geben, wie vielfältig die Landschaft rings um den Tagebau genutzt werden kann. Die Grünfläche wurde in Kooperation mit dem Bauhof der Stadt Jüchen und RWE Power angelegt. So wurde eine Blühwiese eingesät, Obstbäume gepflanzt, sowie ein Nisthügel und eine Feuchtwiese mit Tümpeln angelegt. Unter anderem dient das Projekt dem Schutz von Insekten, deren Anzahl in den vergangenen Jahren bundesweit gesunken ist. Auch Vögel und Kleinsäuger sollen hier ein neues Habitat finden. Nisthügel aus Lösslehm sowie ein Insektenhotel sollen Wildbienen Lebensraum bieten. Besucher des Projekts finden auf einer Info-Tafel weiterführende Informationen. Man erreicht die Fläche von der Jülicher Straße aus. Einige Parkplätze für Autos stehen an der Grubenrandstraße zur Verfügung.

2019

POSITIONSPAPIER

zum Strukturwandel

Der durch den geplanten Kohleausstieg zu erwartende Strukturwandel ist von großer Bedeutung für das Zweckverbandsgebiet. Aus diesem Grund hat der Zweckverband ein Positionspapier zum Bericht der Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ erarbeitet. Dieses finden Sie hier: Download  

Text  |  Info: Enter some content to the textarea in the Text element, please.