1. Tourismustag Rheinisches Revier

1. Tourismustag Rheinisches Revier
AKTUELLES

TOURISMUS

 

Zukunftsvisionen für die Tourismusentwicklung im Rheinischen Revier

Das Tourismus-Netzwerk hat Ende 2019 seine Arbeit aufgenommen und erarbeitete unter der Fragestellung der zukünftigen Positionierung des regionalen Tourismus erste Ziele, Leitlinien und eine Vision. Um gemeinsam mit Experten weiterer Fachrichtungen und einem breiten Teilnehmerkreis den Austausch zu intensivieren, wurde nun der 1. Tourismustag durchgeführt. Der Zweckverband LANDFOLGE Garzweiler ist in seiner Funktion Kooperationspartner im Projekt, welches unter Koordination des Rhein-Erft Tourismus e.V. gemeinsam mit weiteren Partnern aus dem Kreis Düren, dem Rhein-Kreis Neuss, dem Kreis Euskirchen, dem Kreis Heinsberg, dem Grünmetropole e.V., der StädteRegion Aachen, der Stadt Mönchengladbach, der Entwicklungsgesellschaft indeland sowie der Strukturentwicklungsgesellschaft (SEG) Hambach umgesetzt und von der Zukunftsagentur Rheinisches Revier begleitet wird.

Mit Impulsvorträgen zu Placemaking, der Inszenierung von Leuchtturmprojekten und Baukultur wurden die Teilnehmer eingestimmt in die Auseinandersetzung zur Erreichung des Ziels einer nachhaltigen Tourismusdestination. Gleichzeitig ging es um die Weiterentwicklung des Lebensraums und damit verbunden die mittelfristige Erhöhung der Lebensqualität im Revier. Einigkeit besteht darin, dass durch kraftvoll inszenierte Projekte die Attraktivität und Aufenthaltsqualität für Einwohner, Naherholungssuchende und Touristen gleichermaßen ausgebaut und gestärkt werden kann. In Podiumsdiskussionen stellten Referenten aus der Lausitz und dem Rheinland ihre erfolgreich geführten touristischen Unternehmen vor und gaben so Anregungen zu der Entwicklung weiterer Besuchermagnete für das Rheinische Re-vier.

Die Ergebnisse dieses 1. Tourismustags fließen in die weitere Arbeit des Innovationsnetzwerks ein und bilden mit den bereits gewonnenen Erkenntnissen die Grundlage für die weitere Ausarbeitung einer touristischen Gesamtstrategie.